In der Region nur wenig bis kein Obst!

 Die Befürchtungen haben sich bewahrheitet: die diesjährige Apfelsaison gehört zu den schlechtesten der vergangenen Jahre. Der späte Wintereinbruch im April hat der Obstblüte schwer zu schaffen gemacht. Vermutlich auch deswegen weil es im März bereits sehr warm war und die Bäume so bereits in voller Blüte standen.„Wenn die Nächte klar sind und das Thermometer auf -4 bis -6 Grad fällt, dann schädigt der Frost die Obstblüte“, sagt Helmut Jäger, Präsident des Bayerischen Erwerbsobstbau-Verbandes e.V. Dies hat sowohl Apfel-, Birnen- als auch Kirschbäume betroffen.
Bei manchen Obstanbauern blieb die Ernte ganz aus. Daher endet die diesjährige Apfelsaison gegen Ende Oktober. Die genauen Termine entnehmen Sie bitte unter "Apfelanlieferung" bei der jeweiligen Annahmestelle.

Die Vorbereitungen für die Apfelsaison 2017 laufen auf Hochtouren!

Gerade jetzt kurz vor der Apfelsaison gibt es viel zu tun in der Privatkelterei Nagler. Alle Maschinen und Geräte müssen gewartet und überprüft werden. Natürlich wird bei dieser Gelegenheit alles noch einmal auf Hochglanz poliert. Noch sind unsere Tanks im Keller leer, doch wir freuen uns schon, wenn bald der ganze Galgenberg nach Äpfeln duftet und wir wieder frischen, nürlichen Apfelsaft von der Presse laufen lassen können
Der Startschuss für die Apelsaison 2017 fällt dieses Jahr in Regensburg am
Montag, den 11.09.17


 

.

 

 

zurück